Expertentipps

Kulinarischer Trend

Grillen mit Holzpellets

Der traditionelle Holzkohlegrill bekommt immer mehr Konkurrenz. Nach den gasbetriebenen Grills macht seit einiger Zeit eine neue Kategorie von Geräten auf sich aufmerksam – der Pelletgrill.

Die ersten Geräte wurden in den USA entwickelt, mittlerweile ist der Trend auch hierzulande angekommen. Die Gründe: Ein Pelletgrill kombiniert das komfortable Handling eines Gasgerätes mit den Aromen einer Holzkohle-Feuerung. Der Markt hat mittlerweile eine Vielzahl von Modellen entwickelt.

Traditionelle Pelletgrills arbeiten mit dem Prinzip eines Smokers, bei dem Grillgut nicht direkt durch die Glut gegart wird, sondern durch die erhitzte Luft. Das führt zu einem schonenden Garvorgang, da der gesundheitsschädliche Kontakt von flüssigem Fett und Glut vermieden wird. Trotzdem erhält das Grillgut das typische Grillaroma, da die Pellets ausschließlich aus naturbelassenen Sägespänen bestehen.

Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts, ist auch persönlich begeistert: „Der Pelletgrill ist technisch eine wunderbare Sache. Sein Vorratsbehälter reicht für viele Grill-Sessions, die Pellets werden elektrisch gezündet. Und für mich das Wichtigste: Ich kann die Wunschtemperatur punktgenau einstellen.“

Mittlerweile sind auch Modelle zu haben, die mit einer Grillplatte arbeiten. Darunter verbrennen mit raucharmer Flamme handelsübliche Holzpellets. Vorteile: Die Temperatur lässt sich gut regulieren, der Grill ist schnell heiß und der Brennstoffverbrauch niedrig. Zudem entsteht nur sehr wenig Asche.

Aber auch andere Entwicklungen für den Gartenbereich zeigen, wie vielfältig Pellets sind. Denn die kleinen Holzpresslinge eignen sich nicht nur gut zum Grillen, sondern funktionieren als klimaschonender Brennstoff auch in Heizstrahlern für die Terrasse.  txn.

Foto: Deutsches Pelletinstitut/Häussler/Ökofen/txn

Holzpellets als Brennstoff können nicht nur zum Grillen genutzt werden, sondern liefern im klimaschonenden Terrassenheizer auch Wärme für kühle Abende.

Lieber Nutzer,

auf dieser Website verwenden wir Cookies, d.h., kleine textnumerische Dateien, die von unserem ICT-System übertragen und auf dem Gerät des Nutzers (Computer, Telefon oder einem anderen Gerät, mit dem die Website verbunden war) gespeichert werden, wenn Sie die Website besuchen. Sie ermöglichen eine spätere Identifizierung des Nutzers im Falle einer erneuten Verbindung mit der Website von dem Gerät aus, auf dem sie gespeichert wurden. Cookies sammeln Daten über die Nutzung der Website durch den Nutzer. Ihr Hauptzweck besteht darin, die Verwendung der Website zu erleichtern und die Website an die Bedürfnisse und Erwartungen des Nutzers anzupassen (Personalisierung der Unterseiten der Website), Website-Verkehrsanalyse.